17. November 2018 22:19:33
Navigation
Jabber
Diese Anleitung soll dazu dienen den Multiclient Messenger "Pidgin" so zu installieren und konfigurieren, dass nachher mit ihm das "Jabber" Protokoll zur Nachrichtenübertragung genutzt werden kann.
Hier gibt es noch eine kleine Erklärung was Jabber ist: FAQ

1. Die Jabber ID
Jeder Account der United Internet Gruppe (gmx.de, web.de, 1und1.de) ist gleichzeitig als Jabber Account nutzbar. Ebenso alle bei 1und1 gehosteten Domains und alle Google Accounts. Haben Sie also bei GMX eine Emailadresse der Art max.mustermann@gmx.de oder eine GMail Adresse wie max@gmail.com, dann können Sie diese sofort als Jabber Adresse (JID) nutzen.
Haben Sie noch keine Adresse bei einem der oben genannten Anbieter, dann können Sie sich über die o.g. Links entweder einen Account anlegen oder Sie machen dies später während der Installation.

2. Der Jabber Client
Es gibt auf dem Markt viele Clients welche für Jabber geignet sind. Hier in dieser Anleitung empfehle ich persönlich einen Client namens Pidgin. Ich empfehle Pidgin deshalb, da er sehr leicht zu installieren und konfigurieren ist und dabei nicht viel an Komfort bei der Bedienung vermissen lässt.

Zur Installation müssen wir uns also erst einmal Pidgin besorgen: Pidgin herunterladen

3. Die Installation
Nachdem Pidgin herunter geladen wurde wird die .exe Datei einfach ausgeführt.
Es folgen verschiedene Fenster, welche alle mit "weiter" bestätigt werden können. Die Standardeinstelllungen können also übernommen werden.

Im letzten Fenster einfach auf "Installieren" klicken, der Rest geht automatisch. Nach der Installation kommt ein Fenster, in diesem ein Häkchen machen bei "Pidgin ausführen" und dann auf "Fertig stellen" klicken. Somit ist die Installation abgeschlossen.

3. Konfiguration
Pidgin startet beim ersten Start mit folgendem Fenster:

Nach einem Klick auf "hinzufügen" erscheint die Maske um einen Account einzutragen.
Zuerst behandeln wir nun den Fall, dass schon ein Account bei gmx.de oder einem Anderen Anbieter vorhanden ist.

1. Wir wählen das Jabber Protokoll "XMPP" aus.
2. Benutzername ist das, was bei der JID vor dem @ steht.
3. Domain ist das, was bei der JID nach dem @ steht.
4. Ressource kann ruhig "Home" sein, sollte man noch einen Account auf der Arbeit mit der gleichen JID benutzen, dann könnte man den entsprechend "Work" nennen.
5. Passwort ist das, welches man auch bei gmx.de usw. benutzt hat.
6. Lokaler Alias bedeutet, wie der Name nachher im z.B. Chatfenster angezeigt wird.

Wir wechseln nun auf den 2. Reiter "Erweitert". Dort machen wir folgendes:

1: Ein Häkchen bei "SSL/TLS voraussetzen", dies dient dazu, das sich Pidgin verschlüsselt mit dem Server verbindet.
2. Der Verbindungsport kann auf 5222 stehen bleiben.
3. Der Verbindungsserver ist hier in unserem Fall "jabber.gmx.de" (21.1.2009: Das Feld muss nun freigelassen werden oder als neuer Server "xmpp-gmx.gmx.net".
Bei den anderen wären es entsprechend:
jabber.web.de (21.1.2009: freilassen oder "xmpp-webde.gmx.net")
jabber.1und1.de
talk.google.com (hier allerdings Protokoll "Google Talk" mit Verbindungsport 5223)
4. Die Eintragungen zum Proxy können so stehen bleiben.

Bei diesem Beispiel ist noch kein Account vorhanden.
Wir gehen davon aus, dass wir uns einen Account beim CCC (Chaos Computer Club) anlegen, dies passiert nun nach folgender Anleitung automatisch.

1. Benutzername ist wieder was vorm @ stehen soll, diesmal können wir frei wählen, da es den Account ja noch nicht gibt, wir wählen mal max.mustermann.
2. Domain ist hier jetzt "jabber.ccc.de", unsere JID wäre also "max.mustermann@jabber.ccc.de".
3. Ressource, Passwort (hier frei wählbar) und lokaler Alias werden eingetragen wie oben unter 4., 5. und 6.
4. WICHTIG! Hier muss jetzt unbedingt ein Häkchen bei "Dieses neue Konto auf dem Server anlegen" gemacht werden, da unser Account ja noch nicht existiert und jetzt ja erst angelegt werden soll.

Wir wechseln nun auf den 2. Reiter "Erweitert". Dort machen wir folgendes:

1: Ein Häkchen bei "SSL/TLS voraussetzen", dies dient dazu, das sich Pidgin verschlüsselt mit dem Server verbindet.
2. Der Verbindungsport kann auf 5222 stehen bleiben.
3. Der Verbindungsserver ist hier in unserem Fall "jabber.ccc.de"
Weiter freie Jabberanbieter wären z.B.:
jabber.org (evtl. Port 5223)
swissjabber.ch
4. Die Eintragungen zum Proxy können so stehen bleiben.

Nach einem Klick auf speichern kommt nun zuerst noch ein Fenster, in welchem Benutzername und Passwort stehen. Mit einem Klick auf "Registrieren" wird hier in unserem Fall nun der Benutzername "max.mustermann" bei jabber.ccc.de registriert.
Nach kurzer Wartezeit sollte ein Fenster kommen, welches verkündet, dass der Account erfolgreich angelegt wurde!

Eventuell ist es noch nötig im "Konten" Fenster ein Häkchen bei "Aktiv" zu machen, somit wäre die Grundkonfiguration nach einem Klick auf "schliessen" abgeschlossen.

Nun sollte die "Buddy-Liste" erscheinen und folgendermassen aussehen:


4. Erweiterte Einstellungen
In der "Buddy-Liste" sind die Grundeinstellungen unter "Werkzeuge -> Einstellungen" zu finden. Dort muss allerdings nicht viel eingestellt werden. Das Einzige was evtl. sinnvoll wäre ist auf dem Reiter "Mitschnitt" zu finden. Dort kann man den Mitschnitt ruhig aktivieren. Dann werden die Unterhaltungen chronologisch gespeichert.

Weitere wichtige Bestandteile sind die "Plugins". Diese befinden sich unter "Werkzeuge -> Plugins". Die für den Anfang wichtigsten sind:
Release-Benachrichtigung
Windows-Pidgin-Optionen

Die Release Benachrichtigung öffnet automatisch ein Fenster wenn eine neue Version verfügbar ist.
Unter den Windows-Pidgin-Optionen sollte man mit "Plugin konfigurieren" (wenn man dies möchte) noch auswählen, dass Pidgin direkt beim Windows Start geöffnet wird.

Die Einstellungen sind somit abgeschlossen.

5. Die Buddys
Jabber oder hier als Programm Pidgin bringt natürlich nichts, wenn man niemanden hat, dem man schreiben kann. Wir gehen hier jetzt mal davon aus, dass wir einen Bekannten haben, welcher auch Jabber nutzt. Dieser Bekannte wäre nun z.B. ich. Meine Jabber ID lautet service@computer-pohren.de.
Wir gehen nun auf "Buddys -> Buddys hinzufügen". Bei "Benutzernamen des Buddys" geben wir die Jabber ID des Bekannten ein, hier also service@computer-pohren.de. Was hier unter dem Punkt "Alias" eingegeben wird, ist der Name wie er dann in unserer Kontaktliste erscheinen wird. Zum Schluss kann man dann noch auswählen in welche Gruppe der Kontakt eingeordnet werden soll.
Mit einem Klick auf hinzufügen sollte der Kontakt in der Liste erscheinen. Passiert dies nicht, sollte man sich unter "Buddys -> anzeigen -> Offline Buddys" auch die Kontakte anzeigen lassen die Offline sind, da Kontakte die noch nicht autorisiert wurden hier mit einem runden, roten Symbol geführt werden. Diese Kontakte werden erst mit dem Status online angezeigt, wenn Sie durch den Besitzer autorisiert wurden.
Ist die Autorisierung erfolgt, bekommt man normalerweise selbst auch noch eine Autorisierungsanfrage, da der Gegenüber uns ja auch in die Kontaktliste einfügen möchte.

Nach einem Doppelklick auf den entsprechenden Kontakt in der Liste öffnet sich das Nachrichtenfenster. Im unteren Teil dieses Fensters kann nun die Nachricht verfasst werden. Mit dem drücken von "Return (Eingabetaste)" wird die Nachricht verschickt.


6. Kleinigkeiten
Zwei Kleinigkeiten könnte man nun noch ändern, das wäre zum Einen unter "Konto -> entsprechendes Konto -> Benutzer-Info setzen". Unter diesem Punkt kann man noch verschiedene Kontakteinstellungen vornehmen, welche die anderen dann angezeigt bekommen.
Zum Zweiten kann man mit einem Klick auf das kleine Piktogramm, rechts unten in der Ecke, einen Dateimanager aufmachen, in welchem man ein Bild von sich auswählen kann. Mit einem Klick auf "Öffnen", wird es übernommen und nun den Kontakten angezeigt.

Mit dieser Konfiguration sollte soweit alles funktionieren. Auf die Punkte Verschlüsselung und Sicherheit wird zu einem späteren Zeitpunkt eingegangen.
Copyright © 2006-2018 by Computer Pohren